KNX-Bustechnik

Ob im Einfamilienhaus oder im Bürokomplex: Die Anforderungen an Komfort und Einsatzbreite beim Management von Klimatisierung, Beleuchtung und Zugangskontrolle wachsen. Gleichzeitig wird der effiziente Umgang mit Energie immer wichtiger. Ein höheres Maß an Komfort und Sicherheit bei gleichzeitig geringerem Energieverbrauch kann man aber nur durch intelligente Steuerung und Überwachung aller eingesetzten Produkte erreichen. Das impliziert allerdings auch mehr Verkabelung, die Sensoren und Regler mit den Steuerungs- und Überwachungszentralen verbindet. Diese Kabellasten führen zu höherem Planungs- und Installationsaufwand, höherem Brandrisiko und rapide steigenden Kosten. Um die Steuerungsinformationen an alle Komponenten der Gebäudeautomation weiterzuleiten, braucht man ein System, das die Probleme der Insellösungen umgeht. Es muss sicherstellen, dass alle Komponenten in einer gemeinsamen Sprache kommunizieren. KNX-Bus ist nötig, das unabhängig vom Hersteller und von der Anwendung arbeitet, ist nötig. Dieser Standard basiert auf mehr als 20 Jahren Erfahrung auf diesem Markt. Über KNX sind alle Geräte miteinander verbunden und es ist Ihnen möglich, Informationen auszutauschen. Bus-Geräte können entweder Sensoren, Aktoren bzw. Gateways sein , die für die Steuerung der Gebäudeautomation gebraucht werden, so zum Beispiel für Beleuchtung, Beschattung, Sicherheitssysteme, Energiemanagement, Klimatisierung, Alarmsysteme, Schnittstellen zu Wartung und zur Gebäudeüberwachung, Fernbedienung, Zählerwerterfassung, Audio- und Videosteuerungen und Haushaltsgeräte. Mit den richtigen Teilnehmern ist es auch möglich, bestehende Systeme mit zu integrieren und systemübergreifend zu arbeiten (zB.: Wago, SPS, DMX, Dali, Warema, Somfy, EnOcean, Revox, Creston uvm…).

Kontaktieren Sie uns! Wir freuen uns!