A bis G

Wem die Unterteilung in A – G bekannt vorkommt, erinnert sich wahrscheinlich daran, dass diese Kategorien auch schon früher für elektronische Haushaltsgeräte galten. Jedoch wurden Waschmaschinen, Fernsehgeräte und Kühlschränke mit dem technischen Fortschritt immer besser und irgendwann fielen alle in die Kategorie A. Unterschiede wurden daher mit einer stetig wachsenden Zahl an Pluszeichen markiert. Dadurch wirkten alle Geräte sparsam und der Vergleich wurde immer unübersichtlicher.

Die EU-Kommission entschloss sich deshalb für eine klare Kennzeichnung, bei der künftig die Kriterien automatisch nachjustiert werden sollen, so dass A dauerhaft die beste Klasse bleib (bleibt).

Was passiert wenn ich ein Gerät mit altem Energielabel angeboten bekomme?
Die bestehenden Bestimmungen für Produktgruppen bleiben weiterhin in Kraft, bis sie durch eine neue Verordnung aufgehoben werden.

Muss ein Energielabel am Gerät selbst angebracht sein?
Ein Ennergielabel, abhängig von Bestimmungen muss nicht unbedingt eine Plakette tragen. Diese kann auch in der Produktedatenbank oder an der Verpackung angebracht werden, wenn die jeweilige Produktverordnung es erlaubt.

Nich alle Geräte betroffen

Die ersten Label werden frühestens in zwei Jahren verklebt, und auch dann noch nicht auf allen Elektrogeräten. Waschmaschinen, Lampen und Fernseher gehören zu den ersten Geräten, die die neuen Energielabel erhalten. Für Staubsauger, Dunstabzüge und Heizungen wird die Änderung noch etwas länger dauern.

+4319555021 Kontakt Adresse